MEIERHOFER AG - Perspektiven erleben

Befund- und Dokumentenmanagement

Zeit sparen bei Routinearbeiten

Mit MCC leitet das Klinikpersonal sämtliche Dokumente (Arztbriefe, OP-Berichte, Entlassbriefe) aus den elektronisch erfassten Daten ab. Freigabemechanismen gewährleisten die fachliche Qualität.

 

MCC reduziert den Zeitaufwand für Papierarbeiten, da es die Dokumentenerstellung und -bearbeitung digital abbildet. Diagnosen, Therapien, Laborwerte, Verlaufsbeobachtungen, Therapievorschläge, aktuelle Medikationslisten und Bilder übernimmt das System in die entsprechenden Vorlagen – meist auf Basis von Microsoft Word. Die Vorlagen sind individuell konfigurierbar. Durch das Ausführen von Makros, das Einbinden von Textbausteinen, Lückentext und die Anbindung des digitalen Diktats und / oder einer Spracherkennungssoftware können Arztbriefe, OP-Berichte, Entlassbriefe, Befunde, Rezepte und die Qualitätssicherung zeitnah und zeitsparend erfasst und aus dem System abgeleitet werden.

 

In MCC sind alle Dokumente patienten- oder fallbezogen hinterlegt. Für eine vollständige digitale Akte werden Dokumente oder Befunde, die der Patient mit in die Klinik bringt, eingescannt, zugeordnet und stehen in der laufenden Behandlung sofort zur Verfügung.

 

Durch die serviceorientierte Integration eines digitalen Archivs erreicht die elektronische Patientenakte in MCC ihre maximale Effizienz.

Der Nutzen auf einen Blick:

 

  • Dokumentationshilfe durch Makros
  • automatische Übernahme relevanter Daten in Dokumente
  • Integration von digitalem Diktat / Spracherkennung
  • tiefe Archiv-Integration